Urlaub in Dänemark – Bjerregard

Freizeitgestaltung:

 In Bjerregard gibt es vor allem eines:

  • Entspannung pur!

Und davon reichlich. Zumindest war das unsere Auffassung.

Wir hatten (vielleicht auch das Glück), das es keine größeren Jugendgruppen oder wilde Erwachsene in der Nähe gab, die laut waren oder übermäßig gefeiert haben. Vielleicht lag es auch an der guten Lage des Hauses. Oder es ist einfach die Gegend, denn dort ist nun mal nicht wirklich viel zum feiern oder wilde Sau spielen.

Werbeanzeigen

In anderen Orten, zum Beispiel Blavand oder Henne Strand in südlicher Richtung oder nicht ganz so weit entfernt, Hvide Sande, Sondervig und Ringkobing in nördlicher, gibt es jeweils eine Mainstreet. Also eine Hauptstrasse, die mitten durch den Ort führt und wo sich Geschäfte und Restaurants unendlich lang und dicht aneinander reihen. Sowas sucht man in Bjerregard vergebens.

Für die einen schlecht, für uns aber gut. Ruhe und Entspannung am Haus und am Strand. Das Leben und ein wenig Action nur wenige Kilometer entfernt.

Einkaufen, essen und tanken:

Von Bjerregard nach Hvide Sande sind es ziemlich genau 20 km. Das merkt man im Urlaub aber gar nicht. Hätte man mich gefragt, ohne das ich Google Maps befragt hätte, dann hätte ich gesagt, zwischen Fünf und Zehn Kilometer.

In Hvide Sande gibt es alles: Zahlreiche Fischrestaurants, Einkaufsläden, Boutiquen, Tankstellen, Eisläden und vieles mehr.

Sogar ein gerade sinkendes Schiff kann man dort zur richtigen Zeit beobachten. Wir waren nämlich Zeugen, als im Hafen an der Brücke ein Kutter unterging.

Die Tankstelle direkt bei Aldi, wo wir gerne eingekauft haben, liegt nicht nur auf der Hauptstrasse die mitten durch den Ort führt, sondern war damals sogar eine der Günstigsten.

Wobei noch günstiger sind die Tankstellen, die meist nur mit Kartenautomat funktionieren. Man soll es nicht glauben, aber die haben teilweise Preise unter unseren Deutschen.

Eine von diesen Tankstellen, eine „OK-Tankstelle“ findet man kurz bevor man nach Bjerregard kommt. Oder wenn man von Bjerregard wieder zurück Richtung Heimat fährt. Direkt im nächsten kleinen Örtchen namens Nymindegab.

Um es kurz zu machen, wir haben hauptsächlich gegrillt. Wir hatten tolles Wetter und sind halt einfach absolute Grillfans. Essen waren wir einmal in Henne Strand, als wir auf dem Weg  zum Tagesausflug nach Blavand waren. 75,- EUR für fünf Getränke 0,3L, zwei normale Pizzen, zwei Kinderteller Spaghetti Bolognese und eine kleine Portion Pommes! Und einmal waren wir Eisessen in Ringkobing. Ansonsten haben wir uns entweder bei Aldi mit Grillfleich und Wurst eingedeckt oder beim Köbmanden direkt in unserer Nähe. Dort bekamen wir auch jeden Morgen frische Brötchen, genauso wie beim kleinen Laden auf der anderen Strassenseite, der zum Campingplatz gehörte.

Werbeanzeigen

Alles in Allem ein toller Urlaub. Viel Erholung und Entspannung, aber auch ganz viel gesehen.

Wer auf günstigen und ruhigen Aufenthalt steht, aber in nicht allzu weiter Entfernung gute Möglichkeiten zum Einkaufen, Essen gehen und Shoppen haben möchte, der ist in Bjerregard gut aufgehoben.

Bis zum nächsten Blog…

René

Neueste Beiträge:


Seiten: 1 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: