Camping in Dalmatien/Kroatien

Ruhe, Entspannung & Abenteuer pur

Wir haben uns zu Beginn des Jahres 2020 ganz bewusst für einen Campingurlaub in Dalmatien entschieden. Es sollte unser erster Kroatienurlaub sein und den wollten wir nicht auf einem Campingplatz mit 1000 und mehr Parzellen, einer riesigen Menschenansammlung und einem Animationsprogramm verbringen, welches sich mit den größten Hotelkomplexen auf Mallorca messen könnte.

Camping in Drage, Pakostane, Kroatien
Camping in Dalmatien

Nein, wir wollten Ruhe und Entspannung einerseits und das Abenteuer andererseits. So kennt man uns. Denn Animationsprogramm gibt es bei der Hobbyfamilie ein ganz eigenes 😉

Werbeanzeigen

Mit diesen Kriterien fiel der nördliche Teil Kroatiens komplett raus. Istrien bietet genau das, was wir nicht brauchen. Auch wenn es uns sehr gereizt hätte, einige Orte in Istrien zu erkunden, war dennoch der Reiz Dalmatiens, allein schon aufgrund der geringeren Touristendichte, wesentlich größer.

Wo soll es hingehen?

Camping-Tipps in Dalmatien / Kroatien. Entspannung und Abenteuer.

Für uns kam also alles in Betracht, was südlich von Zadar liegt. Eigentlich beginnt Nord- Dalmatien mit der Insel Pag und dann weiter südlich. Allerdings wollten wir nicht auf einer (der vielen schönen) Inseln campen, da wir ständig hätten rauf und runter fahren müssen. Dafür sind wir einfach zu viel unterwegs.

Ebenso war das Festland auf Höhe Pag (gegenüber) auch wunderschön, die Campingplätze sahen bei unserer Recherche auch sehr gut aus. Allerdings waren das eher Plätze für Wohnmobile und wenn überhaupt, sehr kleine Wohnwagen. Also nicht für uns und unseren großen Wohnwagen geeignet.

Ein Video zum Artikel findet ihr ganz unten auf dieser Seite

Südlich von Zadar beginnt sehr schnell eine etwas dünner besiedelte und besuchte Region. Willkommen in Dalmatien. Willkommen Hobbyfamilie.

Eine wunderschöne Region ist auch die Gegend um Trogier/Split, oder noch weiter südlich Omiš oder sogar Dubrovnik. Traumhaft, aber leider viel zu weit weg. Unsere Reise startet in Lüneburg, Norddeutschland, und braucht mit Wohnanhänger und Kinder sowieso schon zwei Tage. Mehr als 1500 km sollten es nicht unbedingt sein, wo unsere weiteste Reise mit dem Caravan bisher gerade mal knapp über 600 km betrug.

Unser Urlaubsziel war also gefunden. Zwischen Zadar und Split wollten wir campen. Das passte auch sehr gut mit einigen Tagesausflügen, die wir uns schon vorher rausgesucht haben und unbedingt besuchen wollten. Jetzt brauchen wir nur noch den passenden Campingplatz.

Der Campingplatz

Die Wahl fiel schließlich auf eine kleine Bucht nahe Drage / Pakoštane, an einem schmalen Landstück zwischen dem adriatischen Meer und dem größten See Kroatiens, dem Vransko jezero. Oder auch Vrana-See. Ganze fünf Campingplätze stehen dort zur Auswahl. Obwohl sich das viel anhört, ist es dort aber nicht überlaufen. Wir haben uns auf dem (vermutlich) größten Campingplatz, Kamp Oaza Lučica, eingebucht.

Camping mit dem Wohnwagen in Dalmatien / Kroatien
Sicht aus dem Wohnwagen heraus. Camping in Dalmatien / Kroatien

Es ist zwar nicht der günstigste Campingplatz in der Bucht, dafür aber der Platz mit der schönsten Aussicht. Von fast allen Plätzen hat man Meerblick und am Abend den direkten Blick auf den Sonnenuntergang, da die Parzellen zum größten Teil Terrassenförmig angeordnet sind.

Zu unserem Campingplatz kommt demnächst ein eigener Blogartikel in unserer Rubrik „Kroatien„.
Ihr könnt gerne unser Blog abonnieren und bekommt dann immer eine Nachricht, wenn es Neuigkeiten gibt.

Freizeitgestaltung in Dalmatien

Tulove Grede. Auf den Spuren von Winnetou
Auf den Spuren Winnetous

Die Freizeitgestaltung in Dalmatien, zumindest in den ländlicheren Regionen, fällt auch ein wenig anders aus, als beispielsweise in Istrien auf den oben erwähnten großen (Glamping-) Campingplätzen mit Animationsprogramm, Pool-Landschaft und Abenteuerspielplatz.

Nach Dalmatien fährt man denke ich -so wie wir- bewusst aus anderen Gründen. Nämlich Ausspannen, Erholen und Natur-Abenteuer. Das klappt auch mit Kindern richtig gut.

Kudin Most - Der traumhafte Wasserfall in der Schlucht
Kudin Most

Was man viel in dieser Region sieht, das sind Mountain-Biker oder allgemein sportliche Radfahrer. Wenn man aber Freizeitgestaltung im Sinne von Erlebnissen, Abenteuern und Naturwundern sucht, dann haben wir hier eine kleine Auswahl, die mal mehr, mal weniger dicht dran sind und die auch wir zum größten Teil besucht haben:

  • Aussichtspunkt Kamenjak
  • Fun Park Biograd
  • Krka Wasserfälle
  • Kudin Most na Krupi
  • Zrmanja Schlucht (Winnetou)
  • Tulove Grede
  • Kornati Nationalpark
  • Zadar
  • Split

… und vieles mehr ist in gut erreichbarer Nähe (mit dem Auto).

Jet-Ski und Bootverleih in Dalmatien
Jet-Ski

Ausserdem lassen sich im Umkreis von wenigen Kilometern überall Boote und Jet-Ski ausleihen. In Biograd, Zadar und anderen größeren Städten gibt es geführte Bootstouren zu verschiedenen Inseln oder Tagesfahrten zu den Kornati-Insel inkl. Schwimmen und anderen Aktionen.

Über viele dieser „Hot-Spots“ schreiben wir noch Blogartikel und zeigen wir auch Video auf unserem Hobbyfamilie-YouTube-Kanal

Fazit

Wir haben unsere zwei Wochen in Dalmatien wahnsinnig genossen. Wir konnten auf dem sehr ruhigen und leicht abseits liegendem Campingplatz wunderbar entspannen. Das Wasser war toll zum schwimmen und planschen. Im Umkreis von wenigen Minuten bis zu einer Stunde Autofahrt waren unzählige Ausflugsziele erreichbar.

Wir würden jederzeit wieder nach Nord-Dalmatien fahren. Es war einfach traumhaft.

Eure Hobbyfamilie


Video zum Artikel:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: