Campen mit Abstand – Caravan-Demo Hamburg

Wir sind dabei! Camping ist SICHER!

Werbeanzeigen

Campen mit Abstand – Demo in Hamburg.

Nach den wesentlich kleineren, aber trotzdem erfolgreichen Demos in Düsseldorf am 20.02. und 13.03.2021 jetzt in Hamburg.

Hier findet ihr alle aktuellen Demos von Camping_mit_Abstand

Ganze 250 Camper, Wohnwagen und Wohnmobile sind in Hamburg zur Demo angemeldet. Ursprünglich sollten sogar noch mehr teilnehmen, aber das hat der Stadt Hamburg wohl doch etwas zu viel Angst gemacht. Am Ende waren wir aber doch mit 300 bis 400 Fahrzeugen dabei. Und wir mit unserem 14-Meter-Gefährt mittendrin. Das reicht schon mal für zwei Camper.

Worum geht es bei der Demo?

Die “Gründer” von “Campen mit Abstand” haben sich durch eine kleine private Aktion zusammengefunden, um darauf aufmerksam zu machen, das campen eine der sichersten Arten ist, Urlaub zu machen. Beim campen hat man teilweise mehr Abstand und weniger Kontakte zu anderen Menschen, als im normalen Alltag. Es kann nicht sein, das diese Form des Urlaubs also durch die Corona-Verordnungen so unterdrückt und eingeschränkt wird. Dieses zu vermitteln, ist das Ziel von “Campen mit Abstand” und den damit verbundenen Demos.

Werbeanzeigen

Unsere Meinung zum campen und Corona

Das Wohnmobil, der Wohnwagen oder Kastenwagen sind für uns Camper wie ein zweites Zuhause. Wir haben Toiletten an Bord, eine Küche oder Kochmöglichkeiten, können uns waschen oder sogar Duschen.

Wir essen in unseren eigenen vier Wänden und NICHT in einem großen Saal mit hunderten anderen. Die meisten Camper sind gerne alleine, fahren mit dem Fahrrad durch die Gegend, stellen den Klappstuhl unter die Markise und lassen die Seele baumeln.

Camping ist mit Abstand die sicherste Form Urlaub zu machen und raus zu kommen. Warum wird Camping genauso behandelt wie Hotelübernachtungen, Flugreisen, Kreuzfahrten…?
Und warum dürfen Kleingärtner in ihrer Parzelle “leben”, wir aber nicht auf einer Campingplatz-Parzelle?

Dafür gehen (fahren) wir auf die Straße und wollen Präsenz zeigen. Auf uns aufmerksam machen. Friedlich und mit Abstand, aber bestimmend.

Samstag, 27.03.2021 – Hamburg

Auf YouTube findest du jetzt ein Video vom Tag in Hamburg. Abonniere gerne kostenlos unseren YouTube-Kanal hier:

Hobbyfamilie@YouTube

Bilder und Eindrücke

Getroffen wurde sich offiziell ab 13:00 Uhr in der Sylvesterallee in Hamburg. Also genau zwischen Volksparkstadion und Barclaycard Arena.

Als wir kurz vor 13 Uhr ankamen, war zu erst kein reinkommen mehr, so viele Fahrzeuge waren schon vor Ort. Aber die Veranstalter haben dann schnell dafür gesorgt, das aufgerückt wurde.

In drei Reihen nebeneinander und dicht an dicht hintereinander standen die Wohnmobile, Wohnwagen, Camper und Kastenwagen und haben ruhig und friedlich auf die Abfahrt gewartet.

Die meisten der Teilnehmer haben die Zeit bis zur Abfahrt in ihrem Fahrzeug verbracht. Hier und dort wurde mal neben dem Wagen geraucht und einige haben noch ein paar letzte Schriftzüge ans Fahrzeug angebracht.

Alles in allem eine sehr ruhige und entspannte Atmosphäre. Die Ruhe vor dem Sturm.

Vom Autokorso haben wir leider keine Bilder, da wir nicht oft genug standen um mal kurz aussteigen zu können. Aber wir haben unser Video (als VLOG) jetzt online. Schaut gerne auf unseren YouTube-Kanal, dort könnt ihr virtuell ein wenig dabei sein.

Schreib uns gerne Deine Meinung unten in die Kommentare. Danke und viele Grüße,

Deine Hobbyfamilie

Dies könnte Dich auch interessieren:

Gefällt es Dir? Unterstütze Hobbyfamilie auf Patreon!

2 Kommentare zu „Campen mit Abstand – Caravan-Demo Hamburg

Gib deinen ab

  1. Hallo Leute,Demo Okay aber ! Hatten wir mal wieder hier in der City eine Demo /eine Versanstaltung.Klasse ! Bin mit dem Rad unterwegs gewesen,hab die Kollone Camper in der Königstrasse gesehen.Stehe an der Ampel,drücke den Ampelsensor und warte auf GRÜN.
    NORMAL! Dann ist es soweit..schiebt sich ein Camper vor die Sicht.Jetzt ist es GRÜN will rüber….fahren die weiter, hupen mich an ??? Müssen abremsen um mich nicht zu erfassen !
    “Das ist ne angemeldete Demo und da können Wir über ROT fahren” tja aber Leute überfahren wohl nicht ,sage ich” Ich werde Derbe angeschrieren.Soo ist das nicht korrekt Leute ! Es gibt noch eine normale Verkehrsregel…Die Art und Weise wollt Ihr selber nicht und führt Euch dann so auf..? Ausgelöst von allem ? NEIN ! Ihr wollt Respekt und dann solches ?
    Bitte schämt Euch….
    DER RADFAHRER DER SAUER IST

    1. Hallo Ludwig.
      Schade, das Du sauer bist. Allerdings werden wir dazu hier keine Partei ergreifen, da wir weder die Veranstalter dieser Demo, noch diejenigen sind, mit denen Du dieses Problem hattest. Wir sind selber nur ein Teilnehmer vom Autokorso gewesen. Allerdings zählt soweit ich das weiss, ein Autokorso mit Warnblinkanlage wie ein Fahrzeug und darf durchfahren. Ob es da nun noch weitere Bedingungen gibt, weiss ich nicht. Grundsätzlich sind aber immer zwei Parteien beteiligt.
      Übrigens haben wir selber auch LIVE gestreamt und übertragen von der Demo und haben dort auch einige “komische” Radfahrer drauf, die sich einfach zwischen die Fahrzeuge geschlängelt haben. Ziemlich gefährlich.
      Wie Du siehst, man kann sowas immer auch andersrum erzählen. Am besten bleiben wir doch alle ein wenig entspannter und versuchen noch mehr Rücksicht zu nehmen. Viele Grüße von uns.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: